WLV Staffelmeisterschaften 2011

Am Freitag lief ich also bei den Wiener Langstaffelmeisterschaften. Bei den 3x1000m übernahm ich als dritter Läufer mit rund 10m Rückstand auf LCC-Wien auf Position 3 liegend. Die Staffel von KUS ÖBV war schon zu weit weg, von hinten drohte keine Gefahr. Ich lief nach 50m bereits auf, nach 150m setzte ich mich dann trotz massiven Gegenwinds auf der Zielgeraden ab. Nach 60-61“ auf den ersten 400m lief ich die zweite Runde deutlich langsamer und ging bei 2:10′ auf 800m durch. Dennoch drohte keine Gefahr und so lief ich eher locker ins Ziel (Zeit war ca. 2:42′). Insgesamt finishten wir (Stephan Listabarth, Roland Fencl – beide erst Jg. 1992) somit an 2. Stelle. Bei den 4x400m lief ich in der zweiten (von vier!!!) Staffeln unseres Vereins als Schlussläufer. Ich übernahm diesmal als 2. mit knappen 10m Vorsprung – und finishte erneut als Vizemeister. Dabei teilte ich mir – auf 400m zwar ziemlich schwer zu glauben 😉 – die eine Stadionrunde gut ein. Druck auf den ersten 150m, dann etwas nachlassen um einen Einbruch auf der Zielgeraden zu verhindern, dort dann nochmals – zumindest vom Gefühl her =) – noch einmal auf’s Tempo drücken. Rausgekommen sind dann ca. 52,8“, wobei ich auf den letzten Metern schon nur mehr austrudelte.

Fazit des Tages: Die 1000m waren relativ locker (bei einer 2. Runde in 69“ nicht schwer…) und entspannt. Allerdings hätte ich an diesem Tag wohl das Anfangstempo nicht auf den gesamten 1000m alleine durchlaufen können. Dies lag wohl einerseits an meinem Freund dem Gegenwind, andererseits war ich doch noch platt vom Mittwochstraining (Laktattest plus 150er). Die 400m waren dann mehr oder minder Kaltstart. Es rollte aber ganz gut und ich denke, dass ich auf Druck noch eine Sekunde schneller laufen kann – alleine schon weil ich die letzten Meter nicht mehr voll drinnenstand.

Summa summarum war es ein guter Testwettkampf und mit zwei weiteren Vizemeistertiteln ein schöner Bahnsaisonauftakt! Jetzt heißt’s erholen und auf nächste Woche freuen – dort gibt es dann dieselben Strecken nur eben als Staatsmeisterschaften! In Wolfsberg werde ich dann schauen, ob ich meine zwei 4. Plätze aus Stadlau im letzten Jahr verbessern kann und vielleicht die Bronzemedaille aus 2009 wiederholen kann 😉

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar