Ab unter das Hallendach

Das Trainingslager liegt nun doch schon eine Woche zurück – Zeit für ein erneutes Update! Die 18 Tage in Monte Gordo verliefen, mal abgesehen von den vier Tagen mit dem Brechdurchfall geschuldeten Trainingsausfall, sehr gut und vor allem vor der kurzen Krankheitspause war ich voller Zuversicht und Tatendrang. In Summe sind es ja dennoch 400km in Portugal geworden und gerade die ersten 10 Tage waren so qualitativ hochwertig wie nie zuvor!

Mit ordentlich Motivation ging es diese Woche in Wien gleich weiter mit dem Training. Trotz zurückgekehrter universitärer Belastung und aufkommender Kälte konnte ich gut trainieren und gestern ein ordentliches Abschlusstraining für die nächsten Rennen absolvieren. 3x400m – 1200m – 3x300m im 3000er bzw. 1500er-Tempo standen gestern auf dem Programm, damit ich noch einmal richtig schnell unter dem Hallendach des Wiener Dusika Stadions laufe. So wirklich richtig schnell soll es dann, ebenfalls unter dem Hallendach, am Dienstag und am Donnerstag zugehen!

Dienstag werde ich in meine maximal vier Rennen umfassende „Hallensaison“ starten! Beim „Indoor Classic Vienna“ gilt es, sich dem größtenteils internationalen Feld über die 1500m zu stellen. Relativ spontan zu einem Start entschlossen, möchte ich vor allem wieder das Rennen im Feld erproben und möglichst bestzeitnah finishen. Gestartet werden die drei 1500m-Läufe ab 17:35 Uhr – der Eintritt ist frei! Zudem gibt es auch einen Livestream der Veranstaltung (von 14:10-20:45 MEZ)!

Am Donnerstag steht dann auf der Linzer Gugl mit dem „Gugl Indoor“ das eigentliche Highlight und der für mich wichtigere Wettkampf am Programm. Zum Meetingabschluss um 21:10 Uhr werde ich über 3000m versuchen, meine bisherige Bestleistungen (indoor wie outdoor) ordentlich zu drücken und die 15 Hallenrunden so schnell wie möglich zurückzulegen. Klarerweise kursiert eine Ziel-/Wunschzeit in meinem Kopf, doch da leider auch immer noch keine Starterliste herausen ist, sind genaue Prognosen recht wage.

Was dann Dienstag und auch Donnerstag jeweils herausgeschaut hat, lest Ihr dann ohnehin hier oder auf meiner fb-Seite! Darüber hinaus findet Ihr unter Termine auch die weiteren geplanten Events, sofern schon fixiert! 😉

Ich denke, Euch nächste Woche positiv berichten zu können und verbleibe mit der Hoffnung, den einen oder die andere Dienstag und/oder Donnerstag vor Ort beim Anfeuern zu sehen. Bis dahin, alles Liebe 🙂

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar