hindernis saisondebüt

fast schon traditionell war heute mein saisoneinstieg über 3000Hi bei den Wr & NÖLV MS in der südstadt. wie schon in den letzten jahren waren einige hindernisläufer der besten hinderläufer österreichs am start (aigner, steinhammer, weiß). als zielsetzung wollte ich zumindest persönliche bestleistung (alte 9:33) laufen. mein dad meinte 3.05 am ersten kilometer und dann wachsam bleiben wäre eine gute marschrichtung.

den ersten kilometer absolvierte ich in einer 4er gruppe bestehend aus steinhammer, aigner, und mir, wobei der christian (steinhammer) fürs tempo sorgte. ich lief von anfang an etwas zurückhaltend am ende dieser gruppe. die ersten 1000 waren in 3.06 noch in dieser konstillation. danach ließ ich leider (wie so oft) „vorsichtshalber“ eine lücke aufreißen. 1500 in ca. 4.20 waren noch ganz ok, allerdings schlief mein tempo immer mehr ein. der letzte km war dann schon nur mehr in 3.13, ohne dass ich wirklich eingegangen bin – es war eher die vorsicht die mich bremste…am ende stand mit 9.28 aber zumindest eine neue pb – also das minimal ziel – und der wahnsinnig umkämpfte (2 starter) wiener landesmeistertitel auf der habeseite.
im endeffekt war es nicht fisch nicht fleisch, doch immerhin hab ich jetzt mal ein längeres „training“ als nur 400er mit hürden hinter mir und am sonntag hab ich in regensburg ohnehin die nächste chance auf eine gute zeit!!!

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar