Laktat Test made by Arnold Schwarzenegger

Heute absolvierte ich meinen ersten Laktattest in diesem Winter, damit ich nach meiner Rückkehr nach Mainz am 8.1.2012 nicht mehr „blind“ trainieren muss, sondern mich an meinen aktuellen Schwellentempos orientieren kann. Aufgrund der großen Müdigkeit, der schwachen bzw. abgebrochenen Trainings der letzten Wochen war ich schon sehr gespannt, wie ich drauf war und vor allem, wie weit ich „runter laufen“ kann.

Bei den Schwellentests laufe ich 5x2000m – beginnend im Dauerlauftempo und dann wird das Tempo solange um 20sec/km gesteigert, bis ich eben nicht mehr kann. Bislang schaffte ich nie mehr als den letzten 2000er in 6:00’/km. Dieses mal ging es mir zwar beim 3:20er Kilometerschnitt schon nicht mehr wirklich gut und auch die Pulswerte waren schon beim Einstiegs-2000er sehr hoch, dennoch lief ich bis zum 2:50er Kilometerschnitt runter.
5:40′ beim Laktattest und anschließend auch noch ein 1000er in 2:38′ lassen mich wieder strahlend durch mein geliebtes Wien joggen, weil ich solche Leistungen im Rahmen der Leistungssüberprüfungen noch nie geschafft habe! Im Sommer habe bspw. beim Testwettkampf in Stadlau gerade einmal 5:34′ auf den 2000m geschafft! Die Form ist also doch nicht so schlecht!
Meine Schwellen sind mit 3:22’/km (aerobe Schwelle) und 3:08’/km (anaerobe Schwelle) auch so gut wie nie zuvor! Somit habe ich wohl wirklich nur eine durch Müdigkeit bedingte schwächere Phase nach der EM gehabt und kann in Wahrheit mit dem bisherigen Trainingsverlauf sehr zufrieden sein. Weiter geht’s durch die gute Trainingsleitstung bedingt nun am 31.12.2011 beim Silvesterlauf – dem klassischen Jahresabschluss.

Was das ganze mit Arnold Schwarzenegger zu tun hat – ganz einfach: frei nach dem Kernöl-Gouverneur kann ich nach Sichtung des Resultates sagen: „I’ll be back!“
Und wenn alles gut läuft und ich mich gut erhole, kann ich diese „Drohung“ schon beim internationalen Silvesterlauf in Peuerbach/OÖ wahrnehmen, wo ich im Einladungsrennen u.a. auf einen aktuellen Weltrekordler, ehemalige Europameister sowie Juniorenweltmeister treffen werde und mich bei entsprechend erholten Beinen so teuer wie nur möglich verkaufen möchte.

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar