Pacemaker und Hindernisbelastung

Heute fungierte ich als Pacemaker beim 2. Frühjahrs-Meeting am Cricket-Platz. Ziel war heute, meinen Trainingskollegen Stephan Listabarth auf dem 3000er zu einer neuen Bestzeit zu bringen. Außerdem bekamen wir mit Dimitri Kudrnofsky auch noch Gesellschaft.
Stephans Bestleistung stand bei 8:57′ aus der Halle, womit klar war, dass es in Richtung 8:50-8:55′ gehen sollte. Dimi wollte sich bei den geplanten Kilometerzeiten von knapp unter 3:00′ einfach ranhängen. Ich lief bei plötzlich einsetzendem Regen dann mit den beiden im Schlepptau relativ konstante Rundenzeiten (leider war die 2. ein negativer Ausreißer…). 900 m vor dem Ziel attakierte dann Dimi, ich blieb jedoch bei Stephan und so ließen wir ihn ziehen. Am Ende kamen wir dem nicht gerade langstreckenerprobten Dimi dann ohnehin wieder ein bisschen näher 😉
Im Ziel konnte ich mich dann mit Dimi (8:53,7) und Stephan (8:56,4) über neue Bestleistungen freuen! 🙂
Viel Zeit zum freuen blieb jedoch nicht – denn nachdem ich mich mal trockengelegt hatte und den Racer gegen die Hindernisspikes getauscht hatte, ging es schon auf die Gegengerade.
3×800 m mit Hindernissen (ohne Graben-der ist am Cricket-Platz nicht mehr zum Überlaufen geeignet…) standen noch auf dem Programm. Gemeinsam mit Roland Fencl, der neben mir auf Bahn zwei mitlief. Klarerweise war ich schon sehr platt vom 3000er, doch mit jedem Lauf ging es immer besser und besser und auch technisch war ich sehr zufrieden!
In Summe war es heute eine sehr coole Sache im Prater und ein sehr starkes Training, bei dem ich 5,4 km im Steepletempo zurückgelegt habe und noch dazu meinen Trainingskollegen bei der Erbringung neuer pBs helfen konnte! I like =)

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar