Rückblick Regensburg

Nach Analyse des Videos (wo man mich eh nicht oft sieht nachdem ich ja da am Ende des Feldes lief…) und der Durchgangszeiten habe ich nun mit eineinhalb Tagen Abstand zum Rennen meine Schlüsse gezogen und blicke wieder zuversichtlich nach vorne – denn nach jedem Tal gibt es ja bekanntlich wieder einen Berg zu beklimmen.
In meinem Fall habe ich einmal mit einem lockeren Dauerlauf rauf auf die Steinhofgründe heute Vormittag begonnen… und das Gute ist, dass bis auf das neuerliche Aufplatzen der Schnittwunde die Schwellung der Wade zurückgegangen ist und sie im Grunde genommen keine Probleme bereitet 😉
Somit heißt’s dann am Donnerstag wohl gleich wieder „Auf die Plätze“, wenn ich beim Liese-Prokop-Memorial in St. Pölten laufen werde. Dazu später aber mehr!
Hier ist noch der Beweis dafür, dass der Wassergraben ohne Hindernisse zumindest bei gesteigertem Tempo 150m vor Schluss funktionieren kann =)
letzter Wassergraben – direkt drüber! (© Willy Lilge)

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar