Bericht ÖM Staffel 2013

Mit Silber über 3x1000m war nicht zu rechnen – auch die 51,0“ und Rang 5 mit der zweier Staffel über 4x400m haben mich gefreut! Alle Infos zu meinen beiden Rennen zitiere ich heute ausnahmsweise direkt von der Vereinshomepage – technisch gesehen, sind die ja auch von mir 😉
3x1000m:
„Den Anfang machte unsere 3x1000m Männerstaffel mit Roland FENCL, Stephan LISTABARTH und Christoph SANDER. Alle drei befinden sich in der Vorbereitung für den internationalen 5000er in Koblenz/GER in zwei Wochen, dennoch präsentierten sich unsere Langstreckler in starker Form auf der Unterdistanz! Mit einem taktisch klugen Rennen legte Roland den Grundstein für die „Mission Medaille“ und übergab den Staffelstab nach bestzeitverdächtigen 2:38′ an Stephan. Dieser musste alleine das Tempo hoch halten – was ihm ausgezeichnet gelang. In inoffozieller 1000m-Bestzeit konnte er einen weiteren Läufer hinter sich lassen und übergab an 3. Stelle liegend an Christoph. Dieser lief mit einem gesteigerten Lauf nicht nur von seinem Verfolger weg, sondern konnte mit einer starken Schlussrunde auch noch die auf Rang zwei liegende Staffel aus Salzburg abfangen! In 7:47,18min sicherte sich das Trio somit Silber und lief zudem so schnell wie schon Jahre lang keine DSG-Männerstaffel mehr.“
4x400m:
„In die Presche sollte nun unsere zweite Garnitur rund um Vorjahresmeister Christoph Sander springen. Alleine gegen die Uhr laufend zeigten Armin HÜBNER, Markus KORNFELD, Thomas REGNER und Christoph vor allem gegenüber den Wiener Meisterschaften durch die Bank sehr starke Auftritte, bei denen vor allem Markus ein famoses Rennen ablieferte. Am Ende lief das Team mit 3:27,09min schneller als unsere siegreiche Mannschaft bei den Landesmeisterschaften. Die erträumte Medaille blieb jedoch aus und die vier Herren mussten sich mit Rang fünf nur 1,63sec hinter Bronze zufrieden geben.“
Staffelteams meines Vereins

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar