Wiener Langstaffelmeisterschaften 2012

Gestern fanden die Wiener Langstaffelmeisterschaften 2012 auf meiner „Heimstätte“ auf der Schmelz statt und stellten gleichzeitig meinen Saisoneinstieg auf der Bahn dar. Ich startete jeweils als Schlussläufer in der 3×1000 m und 4×400 m Staffel.
Über 3×1000 m lief es nicht ganz nach Wunsch. Ich übernahm das Staffelholz an zweiter Position liegend – relativ aussichtslos erschien eine Rangverbesserung bzw. -verschlechterung. Dennoch war geplant, einen flotten 1000er auf die Bahn zu stellen. Nach 61-62“ auf den ersten 400 war ich allerdings schon relativ angepeckt und konnte das Tempo bei weitem nicht mehr halten (2:09 für 800). Am Ende ließ ich es ähnlich wie Dominik Stadlmann als Schlussläufer der siegreichen KUS-ÖBV-Staffelaustrudeln und kam nach ca. 2:46′ ins Ziel – Staffelendzeit war in etwa 8:22′ (Ergebnisse liegen noch nicht vor…). Letztenendes haben Roland, Stephan und ich also noch genügend Reserven für die ÖM am 1. Mai in Innsbruck 😉
Nach einer langen Regenpause ging es dann wie schon in den letzten 5 Jahren auch noch auf die eine Stadionrunde. Der 400er lief dann richtig gut! Von Dominik, Eke und Christian mit genügend Vorsprung versehen lief ich trotz Handwechsel des Staffelstabes zwecks Zieljubel und eher lockeren letzten 75 m gute 52,1-52,3“ (je nach dem welcher Handzeitnahme man trauen mag)! Mit einer Endzeit von ca. 3:26′ holten wir uns den Wiener Landesmeistertitel ab und freuen uns schon auf die ÖM! 🙂
Unterm Strich also ein gelungener Bahnauftakt und mit 1x Gold und 1x Silber sowie eine tolle Medaillenausbeute für meinen Verein und tollen Leistungen für meine Vereinskollegen und Innen! So kann’s weiter gehen! =)

Über Christoph Sander

Check Also

Trauerjahr aka tu, was dich glücklich macht

Lange schon gibt es die nachfolgenden Zeilen als Entwurf. Etliches wurde überarbeitet, einige gestrichen – …

Schreibe einen Kommentar